Mittwoch, 28. Dezember 2011

"Soziale Kluft: Maria und Josef im Ghetto des Geldes"

Aus dem Text:

"Ein Ort, in dem ein Banker namens Peter Gloystein seine CDU-Karriere startete, der 2005 als Bremer Wirtschaftssenator bei einem Weinfest einen obdachlosen Störer mit Sekt übergoss und sagte: »Hier, damit du auch was zu trinken hast!«"

klick

Montag, 12. Dezember 2011

Vom Leben gezeichnet (4)


[Heute haben wir uns dick eingemummelt, um einen ordentlichen Winterspaziergang zu machen und uns ein bisschen im Schnee zu räkeln.]



[Als wir eine Weile unterwegs waren, kamen wir zu einem See. Schnell die Schlittschuhe angeschnallt, und dann eine Runde über's Eis gebraust!]



[J. wollte unbedingt noch mit dem Schlitten den Abhang runterpesen, bei den Zwergen vor uns sah das so leicht aus. Als er dann aber so richtig Fahrt aufnahm, bekam er doch einen Schreck, und betete, noch vor der großen Buche am Ende des Berges bremsen zu können.]



[Es wurde allmählich dunkel, und nachdem wir so richtig durchgefroren waren, machten wir uns auf Weg zurück nach Hause. Wie man sieht, waren wir nicht die einzigen, die sich noch im Wald rumtrieben.]



[Der Heimweg war dann allerdings noch richtig gruselig, da es mittlerweile zappenduster war.]



[Zu Hause angekommen, brauchten wir dann erst mal eine große Kanne heißen Kakao. Zum Aufwärmen.]



[Dann kuschelten wir uns in die Federn. Der Kater rollte sich schnurrend am Fußende zusammen,...]



[...und ich knipste das Licht aus.]

Mittwoch, 7. Dezember 2011

Es weihnachtet sehr...

Ein Baum lohnt für uns leider nicht, da wir Weihnachten ohnehin immer bei unseren Familien verbringen, und in diesen Tagen nur zum Schlafen heimkommen. Aber für eine kleine Weihnachtsecke langts.
Drinnen "White Winter Hymnal" von den Fleet Foxes (was ich euch hiermit allen [abermals] wärmstens ans Herz legen möchte, allein das Video!), draußen geht mal wieder die Welt unter, seit einer halben Stunde begleitet von Feuerwehrsirenen.




Samstag, 3. Dezember 2011

Weihnachtsbaum.

Naja, fast. Es ist bald Weihnachten, und das hier stammt von einem Baum. Und Kerzen sind auch drauf. ;)
Entdeckt und für schön befunden hier.

(Ich finde übrigens, dass die Borkenkäfer das sehr chic gemacht haben mit der Verzierung).


Samstag, 12. November 2011

Eine Arche für?

Anfang der Woche habe ich in einem Inserat eines der schönsten Spielzeuge entdeckt, das mir bisher untergekommen ist. Wir haben uns dann auch schnurstracks in den Bus gesetzt und das gute Stück abgeholt.

Eigentlich wollten wir das hübsche Teil verschenken, aber nun haben wir uns wohl doch dazu entschieden, es in die (mittlerweile gar nicht mal mehr so) kleine Kiste auf dem Dachboden zu packen, in der wir seit geraumer Zeit schon schöne Flohmarktfunde für die noch zu entstehende Nachkommenschaft sammeln.

Das ist dann auf jeden Fall das bisherige Sahnehäubchen.









Noch sahniger wird's, wenn ich euch verrate, dass wir diesen Riesenkahn für nur 10 Euro abgestaubt haben. Mit allem drum und dran, fast wie neu.

Kalte Novemberabende sind toll.

Donnerstag, 10. November 2011

Heute Abend:

Freuen! Wie Bolle! Worauf?

Mittwoch, 2. November 2011

Dienstag, 1. November 2011

Mittwoch, 19. Oktober 2011

Where Children Sleep

Das großartigste Fotobuch, das ich seit Langem gesehen habe. Wenn irgendjemand weiß, wo ich das kaufen kann, nur schnell her mit der Info!

Zu sehen bekommt ihr Fotos von Kindern überall auf der Welt, zusammen mit ihren jeweiligen Schlafplätzen.
Das ist nicht nur sehr beeindruckend und toll fotografiert, sondern bisweilen mindestens ebenso erschütternd, wenn man die Bilder der ärmsten und wohlhabendsten Kinder nebeneinanderstellt.

Aber seht selbst:

Sonntag, 16. Oktober 2011

Tag im Oktober




Monsterbirne.





Lieblingsmensch.

Freitag, 14. Oktober 2011

Feuersalamander-Nachtwanderung.

Neben vielen anderen tollen Geschenken habe ich von J. eine von einem Geschichtenerzähler und einer Biologin geführte Nachtwanderung geschenkt bekommen.
Dabei haben wir eine Menge von diesen putzigen kleinen BVB-Fans getroffen (die auch die Namensgeber für besagte Wanderung waren, denn Ziel war, sie ausfindig zu machen):



 

Donnerstag, 13. Oktober 2011

Sonntag, 2. Oktober 2011

Obstmarkt, Geburtstagskasse geplündert.

Die tollen Knöpfe gab's auch schon letztes Jahr, die waren ein Grund, dieses Mal wieder dorthin zu pendeln.
Dank all der anderen schönen Sachen habe ich meine erst kürzlich frisch gefüllte Geburtstagskasse heute enorm verschlankt.
Aber je ne regrette rien. ;)

(Und für's Abendessen steht J. gerade am Herd und zaubert Kräuterrösti mit frischen Kräuterseitlingen in Rahmsauce. Ich hab' jetzt schon Schnappatmung).



Samstag, 1. Oktober 2011

Mäuseparadies.

Jetzt, wo der Herbst da ist, haben wir endlich mal den Käsekörbchen-Gutschein eingelöst, der schon seit ein paar Monaten in unserer Schublade vor sich hindümpelt. Denn für die bald nahenden kalten Monate müssen wir uns natürlich noch ein bisschen Winterspeck anfuttern. Und was eignet sich dazu besser als eine Platte  mit allerfeinstem Lieblingskäse?


Fein auch, trotz mageren Studentenbudgets mal nicht auf's Geld gucken zu müssen und, ganz dekadent, Käse für 4€/100g kaufen zu können.
Luxus, das.

Dienstag, 20. September 2011